Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020

13.03.2020 | von: Julia Förster | Allgemein | Auf Facebook teilen.

zurück

Am Samstagabend um 19.30 Uhr hatten sich unsere Mitglieder in die vereinseigenen Turnhalle zur Jahreshauptversammlung eingefunden. Zum Auftakt begrüßte der 1. Vorsitzende Armin Klotz die Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste.

Im Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr zogen der 1. Vorsitzende Armin Klotz und Oberturnwart Ralf Schmidtgen ein positives Resümee: Mit 1.260 Mitgliedern konnte der Verein die Zahl zum Vorjahr halten. „Es war kein leichtes Jahr für den Vorstand, mussten wir doch von zwei Vorstandsmitgliedern Abschied nehmen, die eine große Lücke hinterlassen haben“, so Armin Klotz. Dennoch konnten wir alle geplanten Veranstaltungen durchziehen. Im sportlichen Bereich galt es auch einige Hürden zu nehmen. Auf dem Sportplatz am Rosengarten wurde der Kunstrasen erneuert und wir mussten erstmalig auf den Sportplatz am Dammicht ausweichen. Die Rundturnhalle musste für die anstehenden Sanierungsarbeiten geräumt und die gesamten Geräte abgebaut werden. Es stellte sich die Frage: „Wohin damit?“ In dieser Notlage kam uns unser ehemaliger zweiter Vorsitzender Wolfgang Lehmann zu Hilfe. Er konnte uns über die Firma Wahl eine Halle im IHW-Park in Eiserfeld anbieten.

Finanzen: Eine umfangreiche Zahlenzusammenstellung aus Einnahmen, Ausgaben und Mitgliederbeiträgen stellte die Kassenwartin Christine Kruber vor. Es wurde gut gewirtschaftet und man blickt positiv auf das kommende Jahr.

Ein weiterer Punkt war in diesem Jahr die Beschlussfassung der Satzungsänderung.

Die Satzung musste in einigen Punkten überarbeitet und z. T. erweitert werden und ist damit um einiges umfangreicher als zuvor. Ingmar Schiltz stellte, soweit es in der Kürze möglich war, die Änderungen im Einzelnen vor. Die neue Satzung findet ihr auf unserer Homepage. Einige Exemplare liegen auch in der Geschäftsstelle zur Mitnahme aus.

Wahlen: Zur Wiederwahl standen Armin Klotz (1. Vorsitzender), Ralf Schmidtgen (Oberturnwart), Corinna Sänger (2. Kassenwartin) Astrid Galeski (Pressewartin), Renate Duyck (Sozialwartin), Peter Janz (Beisitzer), Christian Wirths (Beisitzer) und Sibylle Brinkmann (Beisitzerin). Sie wurden alle einstimmig in ihrem Amt bestätigt.  

Julia Förster, die bisherige 2. Schriftführerin, hat ihr Amt niedergelegt, da sie seit Anfang des Jahres das Amt der 1. Vorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e. V. übernommen hat. Für das Amt des 2. Schriftführers wurde der bisherige Beisitzer Sebastian Jacob einstimmig gewählt.  Mit Lena Knoll und Michael Sänger gibt es zwei neue Beisitzer, die ebenfalls einstimmig gewählt wurden.

Rudi Oppermann steht dem Ehrenausschuss nicht mehr zur Verfügung. Hier konnte Frieder Klug gewonnen werden, der zusammen mit Günter Fohmann und Ellen Hees im Amt bestätigt wurden. Ebenfalls wurde der Wahlausschuss, bestehend aus Joachim Bräuer, Hans Schwalm und Ursula Spies, wiedergewählt. Zu Kassenprüfern wurden Irmgard Achenbach und Helmut Bieler bestellt.

Zur Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft standen Sieglinde Huckenbeck, Heiko Schnell, Sonja Schütz, Heike Bäumer, Anke Gaden, Katja Stinner, Jonas Wagener, Norbert Wagener, Stefanie Gerhardus, Irmgard Blendowske, Gabriele Peter.

Die verdienten Urkunden für 40 Jahre lagen für Hedwig Böhmer, Angelika Buderath, Dorit Neidhart, Margarete Schneider bereit.

Auf 50 Jahre Mitgliedschaft konnte Karin Haas zurückblicken.

Weitere Auszeichnungen erhielten Christine Kölsch-Sauer und Jutta Prachthäuser für ihre 20-jährige Übungsleitertätigkeit.

Für ihre lange Vorstandstätigkeit wurde Wolfgang Lehmann mit der golden Ehrennadel und Astrid Galeski und Christoph Jacob mit der silbernen Ehrennadel geehrt.  

Und last but not least wurde unter stehenden Ovationen der anwesenden Mitglieder Ursel Rumpf für ihre jahrzehntelange Übungsleitertätigkeit ausgezeichnet.

Nachdem der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung beendet war, trieb der kleine Hunger zu heißer Bockwurst mit Brötchen und frisch gezapftem Bier.